in

Sebastian Vettel Formel-1-Fahrer, Biografie, berufliche Laufbahn

Sebastian Vettel’s Lebenslauf

Sebastián Vettel (3. April 1987) ist ein namhafter Formel-1-Pilot. Sein Geburtsort ist Heppenheim, Deutschland. Seine Begeisterung für Rennstrecken und Rennen wurde durch den Einfluss seines Vaters Norbert geweckt, der ein Experte des Kartsports war und ihm im Alter von drei Jahren sein erstes Kart schenkte. Im Alter von 8 Jahren nahm er an den Wettbewerben in seiner Stadt teil und gewann unzählige Titel.

Sebastian Vettel

Aufgrund seiner großartigen Leistungen wurde er im Alter von 10 Jahren Pilot des Red Bull Junior Teams. Jahre später präsentierte er sich in der deutschen Formel BMW in Einsitzern und wurde Zweiter, nachdem er fünf Rennen dominiert hatte. Im darauffolgenden Jahr nahm er an einem ähnlichen Wettbewerb teil und holte 18 Siege und 20 Podestplätze von 20 möglichen, also eine Gesamtleistung von praktisch 100 Prozent.

Professionelle Errungenschaften

Sebastian Vettel

Aufgrund der unglaublichen Leistungen von Vettel bietet ihm der BMW-Chef einen Vertrag an, und im darauf folgenden Jahr wird er gebeten, einen Test mit dem Williams BMW FW27 durchzuführen. 2005 nimmt er an der Formel-3-Euroserie teil und wird Fünfter, vier Plätze hinter seinem Chef Lewis Hamilton. Er bereitet sich auf die vierte Runde der World Series by Renault vor, wo er zwei Rennen mit carlin Motorsport dominiert.

Im darauffolgenden Rennen in Spa, Belgien, gelang es ihm, zweifelsfrei die Führung in der Gesamtwertung zu übernehmen, doch die Freude war nicht ungetrübt, da er bei einem Unfall in der Kurve von Raidillon einen Finger verlor, was ihn dazu zwang, die Konkurrenz in der Weltmeisterschaft zu verlassen.

Nach seiner Genesung kehrt Vettel in die F3-Euroserie zurück und gewinnt mit einer guten Leistung die Bronzemedaille hinter Paul di Resta. Im gleichen Jahr wurde er von Mario Theissen kontaktiert und erwies sich für die letzten fünf GPs des Jahres als unverzichtbar für den BMW Sauber.

Sein Niveau und sein Wissen im Rennen waren erstaunlich, in den Trainings erzielte er in einigen Sitzungen die besten Zeiten. In diesem Sinne bestätigt BMW Sauber ihn als dritten Fahrer der Gruppe.

Im Jahr 2007 nahm er an den ersten vier Rennen der Weltmeisterschaft teil und holte einen Triumph auf dem Nürburgring. Tragischerweise, Kubica, Kollege, ein Missgeschick in Kanada, in diesem Sinne, Vettel brauchte, um ihn in den Vereinigten Staaten GP zu verdrängen, war diese schreckliche Tatsache der Schlüssel Sekunde, die die jugendliche Garantie erlaubt, mit einem erstaunlichen Ergebnis in seiner Einführung in der F1 zu sein, wobei nur 19 Jahre alt.

Er verzichtete auf die Weltmeisterschaft, um sich auf die Formel 1 zu konzentrieren, und seine Arbeit zahlte sich aus, denn im Juli bat Helmut Marko ihn, Scott Speed im Toro Rosso beim GP von Ungarn zu ersetzen, und bestätigte ihn als Fahrer der Gruppe für 2008.

Professionelle Karriere

Die Voraussetzungen für seine Leistung waren bemerkenswert, er begann nichts Großes wegen der Pannen und der Pannen des Toro Rosso, er musste in den ersten vier Rennen gehen, obwohl, dann, an diesem Punkt, mobilisierte er mit zu Position fünf in Monaco und Spa-Francorchamps, dann, an diesem Punkt, in Monza erreichte er die Pole-Position, damit schnappte er dem Spanier Fernando Alonso den Rekord des jugendlichsten Champions eines Grand Prix.

2009 zog sich David Coulthard aus der Gruppe zurück, und Red Bull sah in Vettel eine außergewöhnliche Komponente, um ihn zu verdrängen. Er wurde zum Red Bull RB5 ernannt und zeigte außergewöhnlich gute Leistungen, doch die ständigen Schäden am Auto verursachten einige Pannen, die ihn aus dem Konzept brachten.

Sebastian Vettel Formel-1-Fahrer

Nichtsdestotrotz gewann er in China, England, Japan und Abu Dhabi. In nur einem Jahr entwickelte er sich zu einem Offenbarungspiloten und zu einer Garantie für den Kampf um den Weltmeistertitel.

Wie erwartet wuchs sein Niveau und er gewann den Titel am 14. November 2010 beim Großen Preis von Abu Dhabi und katapultierte sich mit 24 Jahren, 90 Tagen und 7 Tagen zum jüngsten Fahrer der Geschichte, der Formel-1-Champion wurde, und löste Fernando Alonso von diesem Rekord ab, da er beim Großen Preis von Japan Dritter wurde, was ihn zum Weltmeister 2011 machte.

Sebastian Vettel

Sein Niveau ging durch die Decke, und am 25. November 2012 wurde der deutsche Pilot in Brasilien zum dritten Mal Champion, drei Schwerpunkte vor Fernando Alonso nach einem Limit und Testrennen in der, dass der spanische Pilot nahm ihn zu zeigen, alle die gewonnene Erfahrung. Am 11. Juni 2013 bestätigte Sebastian Vettel seinen Verbleib bei Red Bull bis zum Ende der Mission 2015. Vettel entpuppte sich beim Großen Preis von Indien als Weltmeister 2013, wobei er Fernando Alonso überholte.

Am 20. November 2014 hatte Red Bull bereits erklärt, dass Sebastian Vettel die Gruppe zum Ende der Saison verlassen würde, während Ferrari gleichzeitig die Flucht von Fernando Alonso und die Ankunft dieses außergewöhnlichen deutschen Piloten als Partner von Räikkönen in der Gruppe bekannt gab.
Im Jahr 2015 wurde er Dritter hinter Lewis Hamilton und Nico Rosberg von Mercedes.

2016 beendete er den Titel an vierter Stelle mit 212 Plätzen, 7 Podestplätzen, 0 Triumphen und 2 schnellen Runden. Sein letzter Triumph war beim Großen Preis von Ungarn 2017.

Written by admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

dirk nowitzki

Dirk Nowitzki Deutsches Wunderkind

Alexander Zverev Tennisspieler, Karriereentwicklung